Parkett

Parkett

Böden mit Charme

Parkett kommt aus dem Wald

Parkettböden sind aus natürlichen, nachwachsendem Holz hergestellt, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Woran liegt es, dass so viele Menschen unter den Teppichböden von Altbauwohnungen nach dem guten altem Holzfußboden suchen? Weil Holzfußböden einen unverwechselbaren Charme haben, weil sie Atmosphäre ausstrahlen und maßgebend zur Wohnästhetik beitragen. Aber das ist nicht der einzige Grund.

Vielfältige Stärken:

  • überaus langlebig und wirtschaftlich
  • mehrfach renovierbar
  • antistatisch
  • bieten keine Grundlage für Milben und andere Mikroben
  • schränken Allergiekrankheiten erheblich ein
  • geeignet für Fußbodenheizung
  • leicht zu pflegen
  • fußwarm
  • atmungsaktiv und feuchteregulierend bei geölten Oberflächen
  • breite Palette von Holzarten, Formaten, Sortierungen und Verlegemustern

Verlegearten

vollflächige Verklebung

Hierbei wird der gesamte Fertigparkettboden mit speziellen Klebestoffen auf den Estrich verklebt. Diese Verlegung ist dauerhaft, d.h. die Demontage ist sehr aufwendig.

schwimmende Verlegung

Wird der Parkettboden ohne feste Verbindung mit dem Unterboden verlegt, d.h. nur die Dielen durch Klicktechnik oder Verleimung miteinander verbunden, spricht man von der "schwimmenden Verlegung". Der Boden kann sich frei auf dem Unterboden bewegen bzw. schwimmen.

Parkettaufbau mit Klick-Verbindung

1. Fertig veredelte Oberfläche: lackiert oder geölt
2. Deckschicht aus Massivholz
3. Gegenzug aus Nadelfurnier
4. Klick Mechanik
5. Mittellage aus Fichte-Tanne oder HDF
6. Option: umlaufende Fase

Parkett ist nicht gleich Parkett.

Vor dem Kauf sollten Sie prüfen, welcher Parkett-Boden am besten zu Ihnen passt. Neben der Holzart, den optischen Ansprüchen an die Sortierung und der Stärke der Deckschicht spielen insbesondere die Qualität der Klick-Verbindung und die Oberflächenveredelung eine wichtige Rolle. Wir beraten Sie gern.

Sortierungen

Holz ist ein Naturmaterial. Das natürliche Wachstum der Bäume sorgt auch innerhalb der gleichen Holzart für feine Unterschiede in Farbe, Maserung und Struktur. Die darauf zurück zu führenden sichtbaren Unterschiede im Oberflächenbild von Parkett werden durch die so genannten Sortierungen klassifiziert. Zu den Sortiermerkmalen zählen unter anderem Farbunterschiede, Astigkeit, Splint und Markierungen. Diese Klassifizierung sagt nichts über die qualitativen Eigenschaften des Parketts aus. Sie ist lediglich ein optisches Kriterium, das für die Auswahl des Bodenbelags hilfreich ist.

Öl- oder Lack-Oberfläche?

Ob man sich für lackiertes oder geöltes Parkett entscheidet, ist (fast) reine Geschmacksache. Grundsätzlich liegt der Vorteil einer Öl-Oberfläche in der Betonung des Holzcharakters durch die matte, natürliche Optik und der partiellen Renovierbarkeit. Das heißt, Sie brauchen Beschädigungen nur dort ausbessern, wo es notwendig ist. Im Gegensatz zu lackierten Oberflächen können zwar Beschädigungen wie Kratzer oder Druckstellen leichter in das Holz bringen, können aber auch leichter wieder entfernt werden. Verschmutzungen oder umgeschüttete Flüssigkeiten lassen sich genauso leicht entfernen wie bei lackiertem Parkett.

Ist Parkettboden für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet?

Bei einer Warmwasser-Fußbodenheizung spricht generell nichts dagegen. Hierzu ist jedoch einiges zu beachten:
Die vollflächige Verklebung ist besser geeignet, da die Luftpolster bei der schwimmenden Verlegung die Heizleistung minimiert. Je dünner und dichter das Material, desto besser leitet es die Wärme. Die Dicke des Holzfußbodens sollte ca. 22-24 mm nicht übersteigen. Hartholz leitet aufgrund seiner hohen Dichte um ein Drittel besser als Weichholz. Die Pflege von geölten Böden auf Fußbodenheizung sollte stets mit einer geeigneten Holzbodenseife und nicht mit wachshaltigen Pflegemitteln durchgeführt werden, da Wachse auf erwärmten Flächen nicht aushärten und deshalb schnell abtragen. Vorzugsweise sollte man auf geölte Parkettböden zurückgreifen, da hier die Poren des Holzes offen bleiben und dadurch Feuchtigkeit besser aufnehmen oder abgeben können.

Kann Parkett auch in Feuchträumen verlegt werden?

Nicht jedes Parkett ist grundsätzlich geeignet. Jedoch bieten einige Hersteller bestimmte Sorten an, die auch für Feuchträume geeignet sind. Die Firma Haro z.B. Parkett Spa oder Osmo Parkett aus Thermoholz. Unbedingt muss die Verlegeanleitung des jeweiligen Herstellers beachtet werden.

Pflege für Parkett mit Click-Verbindung

Allgemeine Hinweise
50 - 65 % relative Luftfeuchte sind optimal für Parkett-Böden. Sand und Schmutz vermeiden, da beides wie Schleifpapier wirkt. Tipp: Fußabstreifer im Eingangsbereich. Unter Stühlen und Tischbeinen empfehlen wir Filzgleiter und für Bürostühle eine Polycarbonatmatte.

Unterhaltsreinigung und Pflege

Mit Besen oder Staubsauger reinigen. Nur bei stärkerer Verschmutzung oder bei Bedarf geeignetes Reinigungsmittel (je nach Oberfläche) ins Wischwasser geben und den Boden nebelfeucht wischen. Stehende Nässe unbedingt vermeiden! Verschüttete Flüssigkeiten sofort aufwischen.

Für Informationen zur Erstreinigung nach Verlegung, Einpflege, Auffrischung usw. wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter.

Einzelne Textpassagen mit freundlicher Genehmigung des Holzabsatzfonds.

Online-Planer

Planen Sie Ihre Vorstellungen mit Online-Konfiguratoren!

Zu den Online-Planern

Blätter-Kataloge

Wertvolles Know-how oder einfach nur zur Inspiration ...

Zu den Blätter-Katalogen

Broschüre & Radiospot

Eine Übersicht der Produkte, Marken
und Leistungen finden Sie in...
unserer Unternehmensbroschüre

Erfahren Sie, was uns ausmacht in...
unserem Radiospot

Kontakt

Holz-Heinemann

Goslar

Holz-Heinemann GoslarGewerbegebiet BassgeigeDörntener Str. 10-1238644 GoslarTelefon: +49 (0) 5321 - 3706-0Fax: +49 (0) 5321 - 3706-66info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 17.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Osterode

Holz-Heinemann OsterodeGewerbegebiet LeegeHerzberger Str. 11437520 OsterodeTelefon: +49 (0) 5522 - 730-22Fax: +49 (0) 5522 - 730-24info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Reddeber

Holz-Heinemann ReddeberGewerbegebiet ReddeberBrockenblick 2738855 ReddeberTelefon: +49 (0) 3943 - 5461-0Fax: +49 (0) 3943 - 5461-34info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Nordhausen

Holz-Heinemann NordhausenGewerbegebiet DarrwegKommunikationsweg 799734 NordhausenTelefon: +49 (0) 3631 - 9021-77Fax: +49 (0) 3631 - 9021-79info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Social Web