Massivholzdiele

Massivholzdiele

Alt und edel

Gewachsene Ausdruckskraft

Die Farbe der Sonne, die Strukturen von Wind und Regen, die Zeichen des Wachsens - also das Spiegelbild unzähliger Jahre befinden sich in jeder Diele und faszinieren mit individuellem Gesicht. Die älteste und edelste Form der Holzfußböden - die Massivholzdielen sind aus einem Stück Holz gefertigt - ohne Leimverbindungen. Rundum ist eine Nut- und Feder-Verbindung eingefräst. Damit kann fortlaufend mit wenig Verschnitt verlegt werden. Heutzutage gibt es sogar schon Massivholzdielen mit Klick-Verbindungen.

Vielfältige Stärken

  • lange Haltbarkeit und hohe Wirtschaftlichkeit
  • mehrfach renovierbar
  • antistatisch
  • bieten keine Grundlage für Milben und andere Mikroben
  • schränken Allergiekrankheiten erheblich ein
  • leicht zu pflegen
  • fußwarm
  • atmungsaktiv und feuchteregulierend bei geölten Oberflächen
  • breite Palette von Holzarten, Formaten und Sortierungen

Verlegearten

Massivholzdielen können auf vier Arten verlegt werden: durch Verschrauben auf einer Unterkonstruktion, durch vollflächige Verklebung, durch schwimmende Verlegung mit Hilfe von Edelstahlklammern oder der Klick-Verbindung. Je früher Sie sich entscheiden, desto besser. Für die Verlegung von Massivholzdielen gilt es bereits in der Planungsphase die richtige Aufbauhöhe zu beachten.

Aufbau Massivholzdiele mit Klick-Verbindung

1. Oberfläche: roh, geölt oder lackiert
2. umlaufende Fase
3. + 4. Klick-Verbindung
5. Rückseitige Nuten reduzieren die natürlichen Spannungen der Diele

Echte Schönheit über Generationen

Massivholzdielen sind nicht ohne Grund eine Wahl fürs Leben. Durch die Produktstärke, die spezielle Selektion der Hölzer und die professionelle Verarbeitung ist dieser Boden äußerst strapazierstark und für ein langes und abwechslungsreiches Leben konzipiert. Was Massivholzdielen im übrigen auch sehr ökonomisch macht. Und egal, wie sich der Zeitgeschmack verändern wird, Sie werden sehen, ein solcher Boden passt zu jedem denkbaren Einrichtungsstil.

Öl- oder Lack-Oberfläche?

Ob man sich für lackiertes oder geöltes Parkett entscheidet, ist (fast) reine Geschmacksache. Grundsätzlich liegt der Vorteil einer Öl-Oberfläche in der Betonung des Holzcharakters durch die matte, natürliche Optik und der partiellen Renovierbarkeit. Das heißt, Sie brauchen Beschädigungen nur dort ausbessern, wo es notwendig ist. Im Gegensatz zu lackierten Oberflächen können zwar Beschädigungen wie Kratzer oder Druckstellen leichter in das Holz dringen, können aber auch leichter wieder entfernt werden. Verschmutzungen oder umgeschüttete Flüssigkeiten lassen sich genauso leicht entfernen wie bei lackiertem Parkett.

Sind Massivholzdielen für Fußbodenheizung geeignet?

Parador sagt zu diesem Thema: Massivholz-Dielen können durch die vollflächige Verklebetechnik und dem Einsatz von SikaBond-Kleber auch auf Warmwasser-Fußbodenheizung verlegt werden. (Davon ausgenommen ist die Holzart Buche und Jatoba.) Vorraussetzung dafür ist das permanente Einhalten der maximalen Holzoberflächentemperatur von 27 ° C !!! Bitte berücksichtigen Sie, dass der Einsatz einer Fußbodenheizung je nach Einhaltung der Luftfeuchtigkeit zu einer stärkeren (über das normale Maß hinausgehende) Fugenbildung und zu einem Verzug der Dielen führen kann. Damit es zu keinem Wärmestau kommt, dürfen auf die Holzoberfläche keine Teppiche / Läufer gelegt werden.

Die Firma Osmo hingegen sagt nein. Fugen- und Rissbildung wären vorprogrammiert und der Wärmedurchlass ist zu gering.

Massivholzdielen im Bad?

Auch hier sind die Meinungen geteilt. Wir raten Ihnen von dieser Variante ab, wenn Sie selber tätig werden möchten. Dies ist auf jeden Fall etwas für einen Fachmann, da es hierbei einfach zu viel zu beachten gilt. Darüber hinaus muss man noch wissen, dass es einen höheren Pflegeaufwand bedeutet. Die Massivholzdielen sollten keinen längeren, direkten Kontakt mit Wasser haben. Spritzwasser kann den Dielen nur dann nichts anhaben, wenn sie entsprechend behandelt und gepflegt werden.

Pflege

Allgemeine Hinweise
50 - 65 % relative Luftfeuchte sind optimal für Holzböden. Sand und Schmutz vermeiden, da beides wie Schleifpapier wirkt. Tipp: Fußabstreifer im Eingangsbereich. Unter Stühlen und Tischbeinen empfehlen wir Filzgleiter und für Bürostühle eine Polycarbonatmatte.

Unterhaltsreinigung und Pflege
Mit Besen oder Staubsauger reinigen. Nur bei stärkerer Verschmutzung oder bei Bedarf geeignetes Reinigungsmittel (je nach Oberfläche) ins Wischwasser geben und den Boden nebelfeucht wischen. Stehende Nässe unbedingt vermeiden! Verschüttete Flüssigkeiten sofort aufwischen.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter.

Online-Planer

Planen Sie Ihre Vorstellungen mit Online-Konfiguratoren!

Zu den Online-Planern

Blätter-Kataloge

Wertvolles Know-how oder einfach nur zur Inspiration ...

Zu den Blätter-Katalogen

Broschüre & Radiospot

Eine Übersicht der Produkte, Marken
und Leistungen finden Sie in...
unserer Unternehmensbroschüre

Erfahren Sie, was uns ausmacht in...
unserem Radiospot

Kontakt

Holz-Heinemann

Goslar

Holz-Heinemann GoslarGewerbegebiet BassgeigeDörntener Str. 10-1238644 GoslarTelefon: +49 (0) 5321 - 3706-0Fax: +49 (0) 5321 - 3706-66info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 17.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Osterode

Holz-Heinemann OsterodeGewerbegebiet LeegeHerzberger Str. 11437520 OsterodeTelefon: +49 (0) 5522 - 730-22Fax: +49 (0) 5522 - 730-24info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Reddeber

Holz-Heinemann ReddeberGewerbegebiet ReddeberBrockenblick 2738855 ReddeberTelefon: +49 (0) 3943 - 5461-0Fax: +49 (0) 3943 - 5461-34info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Nordhausen

Holz-Heinemann NordhausenGewerbegebiet DarrwegKommunikationsweg 799734 NordhausenTelefon: +49 (0) 3631 - 9021-77Fax: +49 (0) 3631 - 9021-79info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Social Web