Kork

Kork

Lebendiges Material

Kork

Qualität aus der Natur

Kork ist die Rinde der Korkeiche. Alle 9 bis 15 Jahre wird der Stamm der Korkeiche per Hand geschält. Es ist ein Wunder der Natur, dass der Stamm dabei keinerlei Schaden erleidet und unter seiner Mutterschicht sofort wieder neuer Kork zu wachsen beginnt. Da die Korkeiche zwischen 200 - 250 Jahre alt werden kann, liefert der Baum somit viele Jahre ein durch und durch umweltfreundliches Material.
Je nach Standort der Korkeiche, des Klimas und des Alters variieren Farbe und Struktur des Korkes. Genau das macht die Korkböden so lebendig.

Vielfältige Stärken:

  • angenehm fußwarm
  • elastisch und gelenkschonend
  • strapazierfähig
  • schalldämmend
  • pflegeleicht
  • antistatisch
  • geeignet für Fußbodenheizung
  • gesundes Wohnklima
  • zahlreiche Designs und Farbtöne

Aufbau Korkboden mit Klick-Verbindung

Wird der Korkboden ohne feste Verbindung mit dem Unterboden verlegt, d.h. nur die Dielen durch Klicktechnik miteinander verbunden, spricht man von der "schwimmenden Verlegung". Der Boden kann sich frei auf dem Unterboden bewegen bzw. schwimmen. Diese Verlegeart ermöglicht eine schnelle und leimlose Verlegung.

Einsatzgebiete für Kork Fertigböden

deal für "lebhafte" Räume. Dank der elastisch-weichen Oberfläche schont der Kork Fertigboden die Gelenke, genauso wie durch seine natürliche Trittschalldämmung die Ohren. Zudem ist er enorm strapazierfähig, also bestens geeignet für Kinderzimmer, Fitnessraum etc. Natürlich ist er auch für "ruhige" Räume bestens geeignet.

Kann Kork auch in Feuchträumen verlegt werden?

Vollflächig verklebtes Korkparkett ist ideal für Feuchträume. Voraussetzung ist neben einem geeigneten Unterboden eine professionelle Verlegung und eine Versiegelung mit einem 2-Komponenten-Wasserlack. Auch die Anschlüsse zu den Wänden müssen geschützt sein, damit kein Wasser unter den Korkboden dringen kann. Gerade im Badezimmer hat sich Kork aufgrund der Fußwärme, der Elastizität und des angenehmen Gefühls beim Barfußlaufen vielfach bewährt.

Ist ein Korkboden für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet?

Ja, denn obwohl Kork als gutes Isoliermaterial gilt, ist sowohl Klebekork als auch Kork-Fertigparkett sehr gut für den Einsatz auf Warmwasser-Fußbodenheizungen geeignet. Es vermindert nicht den Wärmedurchlass; ganz im Gegenteil, das gute Wärmespeicherungsvermögen von Kork hilft sogar, die Heizung mit geringeren Oberflächentemperaturen zu fahren als beispielsweise bei kalten Belägen wie Keramik oder Laminat.

Muss bei der Verlegung von Kork-Fertigparkett eine zusätzliche Dämmunterlage eingesetzt werden?

Nein, denn Kork-Fertigparkett wird mit einer integrierten Kork-Dämmunterlage ausgeliefert. Gemeinsam mit der Kork-Nutzschicht bewirkt sie eine gravierende Verbesserung des Schallverhaltens des Bodenbelages. Eine zusätzliche Dämmunterlage würde sowohl den nach unten wirkenden Trittschall als auch den Schall innerhalb der Räume nur unwesentlich verbessern.

Pflege für Kork mit Click-Verbindung

Allgemeine Hinweise

Als natürlicher Werkstoff reagiert Holz auf klimatische Veränderungen. Eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 % sorgt für optimales Raumklima. In beheizten Räumen wird dieser Wert während der Heizperiode im Winter oft unterschritten. Als Folge kann es zu Fugenbildungen kommen. Vermeiden Sie zu trockene Luft durch den Einsatz von Luft-Befeuchtern und das Aufstellen von Zimmerpflanzen.

Unterhaltsreinigung und Pflege

Mit Besen oder Staubsauger reinigen. Nur bei stärkerer Verschmutzung oder bei Bedarf Kork Wischpflege bzw. Bodenseife (je nach Oberfläche) ins Wischwasser geben und den Boden nebelfeucht wischen. Stehende Nässe unbedingt vermeiden! Verschüttete Flüssigkeiten sofort aufwischen. Vollständig trocknen lassen.

Tipp für geölte Korkböden: In den ersten Wochen den Boden häufiger nebelfeucht mit Bodenseifenlösung wischen, da die Vital Bodenseife nicht nur reinigt, sondern gleichzeitig einen Schutzfilm aufbaut. Mit jeder Bodenseifenpflege wird der geölte Boden immer unempfindlicher, da die Seife rückfettend ist.

Für Informationen zur Erstreinigung nach Verlegung, Einpflege, Auffrischung usw. wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter.

Online-Planer

Planen Sie Ihre Vorstellungen mit Online-Konfiguratoren!

Zu den Online-Planern

Blätter-Kataloge

Wertvolles Know-how oder einfach nur zur Inspiration ...

Zu den Blätter-Katalogen

Broschüre & Radiospot

Eine Übersicht der Produkte, Marken
und Leistungen finden Sie in...
unserer Unternehmensbroschüre

Erfahren Sie, was uns ausmacht in...
unserem Radiospot

Kontakt

Holz-Heinemann

Goslar

Holz-Heinemann GoslarGewerbegebiet BassgeigeDörntener Str. 10-1238644 GoslarTelefon: +49 (0) 5321 - 3706-0Fax: +49 (0) 5321 - 3706-66info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 17.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Osterode

Holz-Heinemann OsterodeGewerbegebiet LeegeHerzberger Str. 11437520 OsterodeTelefon: +49 (0) 5522 - 730-22Fax: +49 (0) 5522 - 730-24info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Reddeber

Holz-Heinemann ReddeberGewerbegebiet ReddeberBrockenblick 2738855 ReddeberTelefon: +49 (0) 3943 - 5461-0Fax: +49 (0) 3943 - 5461-34info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 UhrSa.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Nordhausen

Holz-Heinemann NordhausenGewerbegebiet DarrwegKommunikationsweg 799734 NordhausenTelefon: +49 (0) 3631 - 9021-77Fax: +49 (0) 3631 - 9021-79info@holz-heinemann.de  ÖffnungszeitenMo.-Fr.: 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Social Web